Erstmals zwei Sieger beim 37. Greizer Einladungsturnier

Bis kurz vor 20 Uhr dauerte am Sonntag die 37. Auflage des Greizer Tennisturniers. 6:6 stand es im Champions-TieBreak zwischen Martin Long Nguyen/Martin Rosenkranz vom TC Weißer Hirsch aus Dresden sowie der Chemnitzer Kombination Mikhail Bich/Matthias Huwe (Küchwald/USG), als erneut Regen einsetzte und sich die Turnierleitung aufgrund des schmalen Zeitfensters entschloss, das Finale abzubrechen.

 

"Mit der 37. Auflage ist es das erste Mal, dass es jetzt zwei Sieger gibt. Wir können heute nicht mehr weiterspielen. Den Titel haben sich Mikhail Bich/Matthias Huwe aus Chemnitz mit Martin Long Nguyen und Martin Rosenkranz aus Dresden geteilt", sagte Matthias Troebes, Sportwart beim TC Blau-Weiß, dass man trotz Wartezeit die vier fehlenden Punkte nicht mehr ausspielen konnte.

 

Im Halbfinale hatten sich die Chemnitzer im Entscheidungsdoppel gegen das Freiberger Team durchgesetzt, während das Dresdner Team gegen Yannick Vornehm/Dustin Möller (Hannover/Jena) in zwei Sätzen gewann.

 

Gerade für Martin Long Nguyen, der sich trotz Blessuren an der Hand bis ins Finale durchtankte, und nur dort aufgrund einer aufgeriebenen Blase gegen Bich unterlag, hatten sich die Hoffnungen erfüllt. Die Favoritenrolle wollte er am Vortag aber nicht annehmen.

 

"Heute gibt es zu viele gute Teams." Ähnlich sah es Lokalmatador Stefan Golombek, der viele Jahre auch in Jena spielte und nun wieder in der Heimat antritt. Der Vorjahressieger hatte mit Niklas Jöckel zwar "noch einen stärkeren Partner als im Vorjahr" an seiner Seite, "doch heute sind so viele gute Teams dabei, das es schwer wird". Zudem hatte Stefan Golombek erst morgens halb drei Uhr Greiz erreicht. Nach der Rückreise von Korsika blieb er aufgrund der Amoklauf-Ereignisse in München stecken.

 

Der TC Blau-Weiß hatte zum 37. Mal zur Traditionsveranstaltung geladen, insgesamt 14 Teams folgten der Einladung, darunter Spieler aus München, Hannover, aus Zwickau und Reichenbach, Chemnitz, Dresden sowie vom TSV 09 Arnstadt mit Michael Schäge und Thomas Brodkorb sowie Javier Frutos Bonilla und Marcel Pfaff, vom USV Jena mit Tom Schilke und Dieter Möller – die Yannick Vornehm aus Hannover im Team hatten – vom TC 90 Gera mit Konrad Stache und Matthias Vogel und natürlich dem Erfurter TC Rot-Weiß mit Leistungsspieler Jonathan Roth und Marco Lorenz sowie Christoph und Kai-Uwe Sieger (TC Gera/TC Apolda oder dem Greizer Dario Schmidt im Team mit Thomas Nahr und Mark Fischer (München/Schleußig).

 

Sie und die anderen traten am Sonnabend ab 9 Uhr zur Vorrunde auf die fünf Plätze der Tennisanlage in der Beethovenstraße, so auch Michael Schäge und Alexander Nattke. "Derzeit führe ich 5:2, aber ich muss aufpassen", meinte Schäge im zweiten Satz. Er hatte recht, denn der Freiberger holte noch auf zum 4:5. Auf Platz eins standen sich Jonathan Roth aus Erfurt und Markus Zschiegner gegenüber. Der Erfurter hatte im ersten Satz leichtes Plus, lag aber auch im zweiten Satz knapp zurück.

 

Dieter Golombeck, Urgestein im Greizer Verein und Technischer Leiter, betrachtete das Geschen deshalb sehr interessiert.

"Viele Talente sind bei uns groß geworden wie Nicklas Jöckel oder die Geschwister Hans und Claire Ehlich. Unser Problem ist, dass sie uns nach dem Abitur oder der Schulausbildung verlassen. Das ist leider seit Jahren so. Es wachsen immer ganze Mannschaften heran, die uns dann leider verlassen", meint Dieter Golombek, der seit 1972 im Verein spielt und seit Ende der 70er zugleich Trainer ist. Seither wurde der Nachwuchs immer wieder gesichtet und gefördert, sei es durch Schul-Arbeitsgemeinschaften, aber auch durch die Schnuppertrainingstage. Gut die Hälfte der Mitglieder im TC Blau-Weiß sind daher Kinder und Jugendliche. Ausnahmen gibt es aber auch, denn mit Niklas Jöckel kehrt für die kommende Saison ein großes Talent vom VTC 1872 Reichenbach wieder nach Greiz zurück.

 

Axel Ukena / 26.07.16/ ZGT

Quelle: http://greiz.otz.de/web/greiz/startseite/detail/-/specific/Beim-37-Tennisturnier-des-TC-Blau-Weiss-Greiz-gibt-es-erstmals-zwei-Sieger-1298205776

 

    Bilder vom Turnier 

 

 

 

 Erneut Spitzenspieler zu Gast beim Tennisclub Blau-Weiß Greiz

Team aus Dresden Favorit beim 37. Greizer Einladungsturnier

Bereits in der 37. Auflage veranstaltet der Tennisclub Blau-Weiß Greiz am bevorstehenden Wochenende, den 23. Und 24. Juli, auf der Tennisanlage Am Hainberg in der Beethovenstraße 58 in Greiz sein traditionelles Einladungsturnier. Bereits einen Tag vor Meldeschluss dürfen die Greizer wieder ein sehr gutes Teilnehmerfeld erwarten, welches viele hochklassige und spannende Matches versprechen dürfte.

 

In diesem Jahr, bei dem wieder jeweils zwei oder drei Spieler ein gemeinsames Team bilden und pro Begegnung zwei Einzelspiele und ein Entscheidungsdoppel absolvieren, gehen die Nummer 384 der deutschen Rangliste, Martin-Long Nguyen, sowie der amtierende sächsische Landesmeister der Herren 30, Martin Rosenkranz, vom TC Bad Weißer Hirsch Dresden als Titelfavoriten ins Turnier. Auch Vorjahresfinalist Tom Glücklederer vom TC Rot-Weiß Nauenhof, der in diesem Jahr mit dem Zwickauer Alexander Schällig an den Start geht, sowie Marco Lorenz mit Jonathan Roth vom Erfurter TC Rot-Weiß und Sandplatzspezialist Javier Frutos Bonilla mit Marcel Pfaff vom TSV 09 Arnstadt sind aufgrund Ihrer Ranglistenpositionen zunächst gesetzt und werden ein Wörtchen um die diesjährige Titelvergabe mitreden wollen.

 

Doch auch vielen nichtgesetzten Teams ist der Titelgewinn zuzutrauen, so haben von den 16 gemeldeten Teams in der Vergangenheit bereits acht Teilnehmer das Turnier gewinnen können, auch der Greizer Vorjahressieger Stefan Golombek, der in diesem Jahr mit dem Greizer Eigengewächs Niklas Jöckel an den Start gehen wird. Ebenso gehören Tom Schilke mit Dustin Möller und Yannick Vornehm (USV Jena/ HTV Hannover), Alexander Kreller mit Alexander Paul (Freiberg/Chemnitz), Mikhael Bich mir Matthias Huwe (Chemnitz) sowie Christopher Sieger und Kai-Uwe Siegert (Gera/Apolda) zum erweiterten Favoritenkreis.

 

Mit der Unterstützung zahlreicher Helfer will der Verein auch in diesem Jahr wieder allen Spielern, Zuschauern, Sponsoren und Interessierten ein tolles Wochenende bieten. Neben den Wettkämpfen, die Samstag ab 09.00 Uhr und Sonntag ab 10.00 Uhr beginnen, ist Samstagabend auch wieder die alljährliche Turnierparty geplant, zu der wie zu den Wettkämpfen auch alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Der Eintritt ist wie immer an beiden Tagen frei.

 

  

 

  

Ausstellung - Olympia - Leistungs und Breitensport in Greiz

Museum im Unteren Schloss Greiz

 17.07.2016 bis 13.11.2016     -      Di - So 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

 

Greizer Tennis-Club Blau Weiß Greiz verzeichnet 125 Mitglieder aller Altersschichten – Gemeinsames Miteinander steht im Vordergrund des Vereinslebens

 

GREIZ. Tennis ist eine der beliebtesten Sportarten in Deutschland. Das wissen auch die Greizer und organisieren sich im Tennis-Club Blau Weiß, der sein Domizil auf dem Hainberg hat. Die wunderschön gepflegte Anlage mit fünf Sandplätzen und einem Clubhaus liegen in Irchwitz inmitten der grünen Natur. Mit 125 Mitgliedern nimmt der Verein nicht nur am aktiven Spielbetrieb des Thüringer Tennisverbandes teil, sondern organisiert auch selbst Tennisevents für Mitglieder und Gäste. Mit insgesamt acht Mannschaften startet der TC Blau Weiß Greiz in die Sommersaison 2016. Neben zwei Herrenmannschaften sind die Teams der Herren über 50, der Herren über 60, der Herren über 65 und der Damen über 40 Jahre im sportlichen Einsatz; im Nachwuchsbereich wird sich eine Juniorinnen-Mannschaft auf Punktejagd begeben.

 

Ganz groß geschrieben wird die Nachwuchsarbeit, wie Präsident Klaus Richter bei einem Vor-Ort-Termin versichert. Die erste Ferienwoche stand ganz im Zeichen eines Trainingslagers, das in diesem Jahr mit 26 Kindern und Jugendlichen mehr als gut belegt war. Die beiden Jugendtrainer Ronny Götze und Stefan Golombek führten dabei täglich Trainingseinheiten durch, vermittelten aber auch, was – außer dem Spiel – zum Tennis dazu gehört, beispielsweise das Walzen, Rechen oder Aufräumen des Platzes, aber auch die Platzordnung und die entsprechenden Regeln.

 

Gemeinsames Training und Freizeitaktivitäten standen im Mittelpunkt des Jugendcamps, das seinen Höhepunkt am heutigen Donnerstagabend hat, wenn die Eltern zum Grillen auf den Tennisplatz eingeladen werden. „Da müssen die Kinder einmal die Eltern bedienen“, scherzte Klaus Richter, der die Pflege des Familiensinns ganz oben auf der Agenda sieht. „Außerdem steht an diesem Abend allen Anwesenden die Anlage zum Tennisspielen offen“, so Klaus Richter. Das Abschlussturnier findet am Freitagvormittag statt.

 

Besonders stolz zeigt sich Präsident Richter, der seit sechs Jahren die Geschicke des Vereins lenkt, dass die Altersstruktur im Verein gut gemischt ist. Drei Jahre zählt das jüngste Mitglied – mit fast 90 Jahren ist Manfred Richter , ein ehemaliger DDR-Meister , der Älteste im Bund. Dass Alt und Jung nicht nur das Tennisspielen, sondern auch das freundliche Miteinander pflegen, ist für Klaus Richter das Wichtigste an einem erfüllten Vereinsleben, das er mit „Familie“ beschreibt. Auch die „Alten Herren“, die diesen Status wahrlich nicht verdienen, zelebrieren im Club die Gemeinschaft. Montags trifft man sich zum Tennisspielen, aber auch zum Plaudern und Austauschen. Dass dabei das ein oder andere Gläschen Sekt geleert wird, gehört dazu, verrät augenzwinkernd Klaus Richter.

 

Betonen möchte der Präsident einmal mehr, dass entgegen dem Klischee Tennisspielen keine elitäre Sportart ist, sondern für jeden Geldbeutel erschwinglich. „Wir haben moderate Mitgliedsbeiträge – selbst das einwöchige Camp war lediglich mit 10 Euro zu bezahlen“, so Klaus Richter. Für Kinder aus sozial schwachen Familien sei dies sogar völlig kostenfrei. Einen Dank sprach er der Sparkasse Gera-Greiz aus, die das Jugendcamp finanziell unterstützte.

 

© Antje-Gesine Marsch – 30.06.2016

Quelle: https://www.vogtlandspiegel.de/aktiv-tennis-club-blau-weiss-greiz-e-v/1859016/

 

Greizer Tennisteams in Sommersaison gestartet

1. Herren bleiben ungeschlagen, Damen verlieren unglücklich

Der Tennisclub Blau-Weiß Greiz ist an den vergangenen beiden Wochenenden mit sieben Mannschaften in die Sommersaison des Thüringer Tennisverbandes gestartet.

Bereits zu drei Einsätzen kam vor der Pfingstpause die erste Greizer Herrenmannschaft, die mit einer Bilanz von einem Unentschieden und zwei Siegen in die Mission Bezirksmeistertitel gestartet ist. Nachdem man zum Auftakt dem Mitfavoriten vom TC 1912 Weimar trotz des Einsatzes des Vorjahreserstplatzierten der Thüringer Rangliste, Mathias Triebe, ein Unentschieden abringen konnte, errang man zunächst ein 5:3 gegen die zweite Mannschaft des TC 90 Apolda und machte den guten Start mit einem überzeugenden 8:0 Erfolg am letzten Samstag gegen die Gäste vom TC Schmölln perfekt. Besonders gegen die Schmöllner zeigten die Greizer Stefan Golombek, Matthias Troebes, Dario Schmidt und Hans Ehlich allesamt eine überzeugende Leistung und mussten in den vier Einzel- und zwei Doppelpartien lediglich einen Satz abgeben. Das Team um Mannschaftsleiter Christian Wagner belegt damit vor dem nächsten Spiel am 28. Mai beim ETC Victoria Jena den zweiten Tabellenrang.

 

Unglücklich ist hingegen die Greizer Damenmannschaft in ihre Oberligasaison gestartet. Nachdem man zum Auftakt zunächst der SG Saalfeld/Bad Blankenburg ein Untentschieden abtrotzen konnte, musste man sich am vergangenen Samstag im Derby dem TC 1990 Weida mit 2:6 geschlagen geben. Nach Einzelerfolgen von Patricia Ehlich und Ute Sabri und umkämpften Niederlagen von Alexandra Jöckel und Elke Golombek stand es vor den entscheidenden Doppeln vorübergehend 2:2. Hier waren die Gästespielerinnen aus Weida den Greizerinnen jedoch eine Nasenlänge voraus und entschieden beide Doppelpartien für sich. Die Greizer Damenmannschaft belegt vor dem nächsten Spiel beim TSV Gotha am 21. Mai zunächst Rang sechs.

 

Vorerst sieglos bleibt auch das zweite Greizer Herrenteam in der Bezirksklasse. Nach einer unglücklichen und hart umkämpften 2:6 Niederlage im Auftaktspiel gegen den Altenburger TC, sprang am vergangenen Sonntag trotz vier Einzelerfolgen und zwischenzeitlicher 4:0 Führung gegen die Gäste von der SG Neustadt/Pößneck nur ein 4:4 Unentschieden heraus. Swen Seidler, Hans Ehlich, Ronny Goetze und Thilo Hoffmann zeigen dabei zunächst starke Einzelleistungen, mussten sich in den abschließenden Doppelpartien jedoch der Doppelstärke ihrer Kontrahenten beugen. Die nächste Partie steht am 22.05. beim TC Lobenstein auf dem Programm.

Ohne Punkterfolg blieben zum Punktspielauftakt auch die Greizer Teams der Herren 50 und Herren 65. Während sich die Mannschaft der Herren 50 mit jeweils 8:0 dem Altenburger TC und dem TC 1990 Apolda 2 geschlagen geben musste, kam die erste Herren 65 Mannschaft im ersten Spiel zu einem 1:7 gegen den Erfurter TC Rot Weiß. Das zweite Herren 65 Team unterlag zum Auftakt dem TC Erfurt 93 mit 0:8.

 

Achtungsvoll schlugen sich in ihrem ersten Spiel in der höchsten Thüringer Spielklasse die Greizer Juniorinnen. Zwar unterlag man dem Gästen vom Erfurter TC Rot-Weiß mit 2:6, Ghina Schulze, Theresa Pöschel, Lisa Mulack und Linda Reinhold zweigten jedoch gute Leistungen und konnten ihre Partien meist umkämpft gestalten. Weiter geht es für den Greizer Nachwuchs am 28. Mai beim TC Greußen.

 

 

Greizer Tennisherren gewinnen erneut Winterrunde in Plauen

Am 23.04. wieder Tag der offenen Tür mit Schnupperkurs

 

Die Herrenmannschaft des Tennisclubs Blau-Weiß Greiz konnte in dieser Wintersaison erneut die Winterrunde des Vogtlandes in Plauen gewinnen. Im letzten und entscheidenden Spiel gegen das ebenso noch ungeschlagene Team vom TC Plauen setzten sich die Greizer Christian Wagner, Dario Schmidt, Swen Seidler und David Trommer deutlich mit 9:3 durch und konnten nach dem Erfolg im Vorjahr sowie im Jahr 2014 bereits den dritten Titelgewinn in Folge feiern. Insgesamt gab man im gesamten Verlauf in sechs Partien lediglich zwölf Matchpunkte ab und konnte so die konkurrierenden Mannschaften aus Plauen, Crimmitschau und Falkenstein hinter sich lassen.

Einen Erfolg im letzten Saisonspiel konnten die Greizer Tennisherren auch im letzten Saisonspiel der Winterrunde des Thüringer Tennisverbandes in der Verbandsliga in Weimar verbuchen. Gegen den bereits feststehenden ungeschlagenen Staffelsieger vom TC Schmölln setzten sich Matthias Troebes und Dario Schmidt in zwei umkämpften Einzelpartien und dem anschließenden Doppel mit 4:0 durch und konnten so den dritten Platz in der Tabelle verteidigen.

 

Nach dem Ende der Wintersaison wurde bereits vor den Osterfeiertagen mit der Wiederherrichtung der Greizer Tennisanlage in der Beethovenstraße 58 begonnen. Dank des hohen Einsatzes der Verantwortlichen und des milden Wetters konnten bereits alle fünf Sandplätze instandgesetzt und für den beginnenden Spielbetrieb vorbereitet werden. So haben bereits einige Teams der insgesamt sieben am Spielbetrieb des Thüringer Tennisverbandes teilnehmenden Mannschaften den Trainingsbetrieb aufgenommen. Neben zwei Herrenmannschaften, einem Damen 40 Team, einer Herren 50 Mannschaft und zwei Herren 65 Mannschaften geht im Nachwuchsbereich auch wieder eine Juniorinnenmannschaft für den Greizer Tennisclub an den Start.

 

Bereits am 30.04. ab 13.00 Uhr kommt es auf heimischer Anlage im Auftaktspiel gegen den TC Weimar für das erste Greizer Herrenteam zum wohl vorentscheidenden Match um den Titel des Bezirksmeisters. Die Greizer, die sich mit Rückkehrer und Neuzugang Stefan Golombek vom USV Jena verstärken konnten, wollen in diesem Jahr den Aufstieg in die Oberliga schaffen und hoffen bereits zum Auftaktspiel auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer. Bereits in der Oberliga an den Start gehen in diesem Jahr das Damen 40 Team, welches am 30.04. bei der SG Saalfeld/Bad Blankenburg antreten muss, die erste Herren 60 Mannschaft, am 04.05. ab 10.00 Uhr im Heimspiel gegen den Erfurter TC Rot-Weiß, und die Juniorinnenmannschaft am 07.05. ab 09.00 Uhr im Heimspiel ebenso gegen den Erfurter TC Rot-Weiß.

 

Bereits am 23. April findet unter dem Motto Deutschland spielt Tennis auf der Greizer Tennisanlage in der Beethovenstraße 58 wieder der alljährliche Tag der offenen Tür mit Schnupperkursen statt. Hier können sich interessierte Neulinge von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr unter Anleitung eines lizensierten Trainers und Bereitstellung der benötigten Schläger am Tennissport versuchen. Alle Interessierten, gleich welchen Alters, sind hierzu herzlich eingeladen.

 

Am 30. April wird auf der Tennisanlage nach Abschluss der Auftaktspiele auch wieder das traditionelle Hexenfeuer abgebrannt. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen, für Bewirtung und musikalische Untermalung ist gesorgt.

 

 

 

Informationen aus unserer Mitgliederversammlung

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Wir gratulieren den neuen Vortandsmitgliedern:

 

Zweiter Vorstand : Horst Schwabe

Schriftführer        : Olaf Ehlich

Jugendwart         : Stefan Golombek

 

weiterhin gewählt

 

Ersten Vorsitzenden / Präsident: Klaus Richter

Schatzmeister: Jetti Buchold

Sportwart: Matthias Troebes

Technischer Leiter : Dieter Golombek

Kassenprüfer: Werner Gerwien, Sigi Speer 

 

Frühjahrsaktion  -  Samstag - 2. April 2016 - 10 bis 12 Uhr - Vereinsheim

 

Zur Saisoneröffnung treffen wir uns zur Gemeinschaftsarbeit. Nächstes Treffen im Spätherbst zur Laubaktion. Wer nicht teilnehmen kann oder möchte, wird wie bisher ein kleiner Unkostenbeitrag in Höhe von 5 Euro die Stunde - maximal 20 Euro jährlich - über die Mitgliedsrechnung -  erhoben.

Um das soziale Engagement aller Mitglieder im Verein zu fördern und unser Vereinsleben zu beleben, gilt diese Regelung auch für unsere Kinder und Jugendlichen die wir herzlich einladen. ( kostenlose Roster ! )

 

Getränkeservice

 

Kasse des Vertrauens

 

Wir möchten auch dieses Jahr wieder sehr preisgünstige Getränke im Vereinsheim anbieten. Für unseren Verein werden die Aufwendungen von zwei Mitgliedern ehrenamtlich erbracht.

Im Gegensatz zu 2014 wurden leider im letzten Jahr  viele Getränke nicht aufgeschrieben und es fehlten bei den alkohlfreien Getränken erhebliches Leergut. Wir können diesen bequemen Service

und billige Preise in Zukunft nur anbieten, wenn 

 

> die Getränke in der Liste notiert

> die leeren Flaschen - insbesondere Limo, Cola, Wasser - im Vereinsheim / Küche zurückgebracht  und

> monatlich bezahlt wird.

 

Tipp

 

Die Abrechnung ist für uns erheblich einfacher, wenn ihr bei kleinen Beträgen (  monatlich 0,60 Cent ) einem anderen Mitglied das Geld gebt und dieser macht bei sich einen Strich.

 

 

Platz- Vereinsordnung

- siehe Aushang im Vereinsheim-

 

Wir sind selbst für die Sauberkeit im Vereinsheim verantwortlich ( keine Sandschuhe im Vereinsheim ) Wer  Dreck verursacht, bitte eigenverantwortlich kehren / putzen.

 

Punktspiele / Turniere

 

Die Termine für unsere Punktspiele - 7 Mannschaften - werden vom TTV Ende März / Anfang April veröffentlicht.

 

Die Plätze sind bei Punktspielen / Turnieren / Meisterschaften und bei festen Trainingszeiten reserviert. 

 

Homepage / Internet

 

 Siehe auch Termine 

 

Dank an die Sponsoren 

 

Neben der Vielzahl von Spenden /  Sponsoren die größten Sponsoren:

 

Möbelhaus Speer - Allianz Versicherung Andreas Schierz - BMW  Autohaus Kühnert - Zurich Versicherung Brettfeld - Augenoptik Kretschmar / Olaf Ehlich -

Friseursalon Horst Schwabe - Klaus Richter - Ute Sabri - Dieter Golombek -

 

 

Terminvormerkung

 

 23. April   - Tag der offenen Tür - Deutschland spielt Tennis   Ab 10.00 Uhr 

 

Samstag -  30. April  16.00 Uhr : Traditionsfeuer ( Hexenfeuer  mit Musik, kostenlose Roster und Getränke zum kleinen Preis - alle Mitglieder sind herzlich eingeladen )